Seit eini­ger Zeit ist bei QA ein Fischertechnik-Modell zur Fabrik Simulation im Einsatz. Diese, mit einer Siemens Simatic S7-200 gesteu­er­te, Kombination aus ver­schie­de­nen Stationen wird bei uns von Auszubildenden, Praktikanten und Bachelor- oder Masteranden genutzt, um kom­ple­xe Prozesse rea­li­täts­nah abzubilden.

„Es ist uns als QA wich­tig, dass unse­re Azubis, Praktikanten oder Studenten pra­xis­nah arbei­ten kön­nen und dadurch wich­ti­ge Erfahrungen sam­meln. Nur durch das Anwenden und Umsetzten lernt man selbst­stän­dig Lösungen zu fin­den und Herausforderungen zu meis­ten“, erklärt Geschäftsführer Andreas Fritz.

Die Fabrik Simulation besteht aus den Modellen Sortierstrecke mit Farberkennung, Multi-Bearbeitungsstation mit Brennofen, Automatisiertes Hochregallager und einem Vakuum Sauggreifer. Mit die­sen Stationen ist ein geschlos­se­ner Materialkreislauf mög­lich. Die Werkstücke wer­den aus dem Hochregallager aus­ge­la­gert, in der Bearbeitungsstation bear­bei­tet, danach in der Sortieranlage farb­lich sor­tiert und anschlie­ßend wie­der in das Hochregallager eingelagert.

Im Zuge einer Bachelorarbeit wur­de die Software vor kur­zem über­ar­bei­tet und wei­ter­ent­wi­ckelt, so dass vie­le neue Funktionalitäten hin­zu­ge­kom­men sind. Es ist nun z.B. mög­lich über das Simatic HMI Panel genau aus­zu­wäh­len in wel­cher Reihenfolge die ver­schie­den far­bi­gen Werkstücke aus- und wie­der ein­ge­la­gert wer­den sollen.

Um Ihnen einen Einblick in unser Fischtechnik-Modell zu geben, haben wir einen Bearbeitungszyklus ein­mal aus ver­schie­de­nen Blickwinkeln abge­filmt und zu einem klei­nen Video zusammengeschnitten.

Wir wün­schen viel Spaß beim anschauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tie­ren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfah­ren

Video laden