Bildverarbeitung

QA Vision macht Fehler sichtbar und sichert Ihre Qualität

Im Bereich der kontaktlosen Messsysteme bietet die Quality Automation GmbH ihre Erfahrungen in den Bereichen der Oberflächenanalysen, Geometriekontrollen, Drehlagenkontrollen und Anwesenheitskontrollen an. Für Keyence-Systeme verfügen wir über verschiedene Zusatzprodukte, welche den Einbau und Gebrauch dieser Systeme weiter vereinfachen sollen.

Zur Realisierung der Anwendungen finden sowohl Flächenkameras als auch Zeilenkameras Anwendung. Bestehen Platzprobleme so werden auch Minikameras zur Implementierung eingesetzt.

Um die Funktionssicherheit im späteren Betrieb zu gewährleisten ist die Ausarbeitung einer Machbarkeitsstudie vor dem Einbau in den Prozessbetrieb immer möglich. Diese werden mit Hilfe eines Versuchsaufbaus in einem unserer Testlabors erstellt und stellen mögliche Realisierungsalternativen vor.

Standardhalter für Keyence-Kameras

Der Standardhalter für Keyence-Kameras ermöglicht eine schnelle Installation und Justierung der Kamera. Durch Mikrometerschrauben ist jeder Zeit eine schnelle und genaue Einstellung in x- und y-Richtung, sowie eine 360°-Drehung der Kamera möglich und schafft somit eine Zeitersparnis auch für spätere Nachjustierungen.

Technische Daten

  • Außenmaße (LxBxH)(mm): 90 x 119,3 x 215
  • Einstellmöglichkeit in y-Richtung (mm): +- 35mm
  • Material: Aluminium

Standardmaske für Keyence-Systeme

Die Standardmaske für Keyence-Systeme schafft eine Alternative zur hauseigenen Keyence-Maske als HMI- Anwendung. Sie bietet Vorteile in der Menüverwaltung und Störmeldungsanzeige, was eine verbesserte Übersichtlichkeit von Maschinendaten und Zuständen ermöglicht.

Muss das Messsystem nach einiger Zeit neu justiert werden, so können Messfelder oder Linien direkt über die HMI bearbeitet und abgespeichert werden, ohne dass zusätzliches Equipment von Nöten ist. Dies reduziert die Stillstandzeiten und den Supportaufwand.

Messgrenzen können ebenfalls jederzeit über die HMI geändert und angepasst werden.

Oberflächenanalyse

Überprüfung von Vollständigkeit, Verschmutzungen oder ähnliches.

Geometriekontrolle

Vermessen von Längen und Winkeln von verschiedenen Objekten.

Drehlagenkontrolle

Lagenerkennung, auch von metallischen Oberflächen, mit integrierter Drehlagenkorrektur und anschließender Kontrollmessung.

Anwesenheitskontrolle

Detektieren und zählen von fallenden Kleinstobjekten mit Hilfe von Zeilenkameras.

2D-Matrix-Code-Auslesung

Erfassen und Auslesen von 2D-Matrix-Codes auf verschiedensten Materialen, wie z.B. auf Kunststoff oder Kupfer.