Success Story – OLED Forschungsanlage

Success Story

OLED For­schungs­an­la­ge

Steuerungssoftware und Traceability zur industriellen Fertigung organischer LEDs.

Auf­ga­ben­stel­lung

Die orga­ni­sche LED fin­det man in immer mehr Pro­duk­ten des täg­li­chen Lebens. Den­noch ist ihre indus­tri­el­le Mas­sen­fer­ti­gung nach wie vor eine Her­aus­for­de­rung mit gro­ßem Opti­mie­rungs­po­ten­zi­al. Um die­ses Poten­zi­al bes­ser aus­zu­schöp­fen wur­de eine For­schungs­an­la­ge kon­zi­piert und mit dem Steue­rungs Know-How der Qua­li­ty-Auto­ma­ti­on GmbH rea­li­sert. Hier­bei spiel­te die daten­bank­ge­stütz­te Fle­xi­bi­li­tät und Repro­du­zier­bar­keit der Pro­zes­se für unse­ren Kun­den eine gro­ße Rolle.

Anla­gen­kon­zept

Die als Clus­ter-Tool aus­ge­leg­te Anla­ge besteht aus einer Inertgas Glove-Box mit einem zen­tra­len Hand­ling-Robo­ter für Glas­sub­stra­te sowie unter­schied­li­chen Coa­ting-Tools, die die Glas­sub­stra­te mit Orga­nik und Metall­be­schich­tun­gen ver­se­hen. Inner­halb der Glove-Box wird über die Auto­ma­ti­sie­rung eine sauer­stoff­ar­me Atmo­sphä­re mit einem Rest­sauer­stoff­ge­halt im ppm-Bereich geschaf­fen. In die­se sauer­stoff­ar­me Atmo­sphä­re wer­den Glas­sub­stra­te ein­ge­schleust, die als Trä­ger für die Schich­ten der orga­ni­schen LED die­nen. Inner­halb der Box wer­den die Sub­stra­te dann mit einem zen­tra­len Hand­ling-Robo­ter von Pro­zess­sta­ti­on zu Pro­zess­sta­ti­on trans­por­tiert. Die Glas­sub­stra­te fol­gen hier­bei einem durch Rezep­tur­ver­wal­tung vor­ge­ge­be­nen Pro­duk­ti­ons­fluss. Inner­halb der Pro­zess­sta­ti­on wer­den die Sub­stra­te mit unter­schied­li­chen Beschich­tungs­ver­fah­ren wie Spin­coa­ting oder Vacu­um-Depo­si­ti­on beschich­tet und in Hot­pla­tes getrock­net. Die ein­zel­nen Beschich­tungs- und Trock­nungs­pro­zes­se wer­den rezep­tur­ge­steu­ert mit Para­me­tern versorgt.

Tracea­bi­li­ty bis ins Detail

Zur Repro­du­zier­bar­keit sämt­li­cher Pro­zess­pa­ra­me­ter in Bezug auf die erziel­te Pro­dukt­qua­li­tät wur­de auf der Anla­ge eine 100% Tracea­bi­li­ty auf Pro­dukt­ebe­ne rea­li­siert. Jedes ein­zel­ne End­pro­dukt ist mit einem Dot-Matrix-Code ver­se­hen, über den alle Pro­duk­ti­ons­pro­zes­se mit Zeits­tem­peln sowie ihren Para­me­tern und Mess­wer­ten für das ein­zel­ne Pro­dukt nach­ver­folgt wer­den kön­nen. Daten­ana­ly­se und Repor­ting an der Anla­ge wur­den eben­so imple­men­tiert wie Export­mög­lich­kei­ten an über­ge­ord­ne­te Analysewerkzeuge.

Ansprechpartner
QA Geschäftsführer Friedhelm Steffens
Dipl.-Ing. Friedhelm Steffens, MBA
Prokurist, Softwareingenieur
Schwerpunkte: Softwareentwicklung, Datenbanken, Projektleitung
Unsere Philosophie

Erst dann, wenn unsere Systeme vollständig beim Kunden integriert sind, entfalten sie ihr gesamtes Leistungspotential. Deshalb ist für uns wichtig, dass unsere Kunden schon vom ersten Tag der Projektdurchführung in den Prozess integriert werden. Kommunikation ist dabei das wichtigste Bindeglied zwischen uns und unseren Kunden.

Unsere Kundenziele
  • Maximale Produktionseffizienz und Qualität
  • Stabile industrielle Prozesse
  • Gut ausgebildetes Personal
  • Geringe Servicekosten
  • Günstigste Konditionen
Download