Daniel Meurer studiert Elektrontechnik mit der Fachrichtung Automatisierung und Antriebstechnik an der FH-Aachen. Für die Umsetzung seines Praxisprojekts und der darauf aufbauenden Bachelorarbeit hat er sich die Firma Quality Automation ausgesucht. Ein Thema war schnell gefunden: „Widerstandsfähiges Auto-ID System zur Produktverfolgung“. Mit dem System sollen unterschiedliche Arten von Werkstoffträgern einer bestehenden Anlage gekennzeichnet werden. Die Kennzeichen sollen die Identifikationsnummer der Werkstückträger beinhalten und zur Zuordnung der Prozessdaten dienen. Die Werkstückträger sind schwierigen Betriebsbedingungen ausgesetzt wie hohen Temperaturen, Säuren und Lackierungen. Die Aufgabe bestand darin ein Kennzeichnungssystem zu entwickeln, welches diesen Bedingungen standhält. Die Umsetzung sollte exemplarisch von der Aufnahme des Codes bis hin zur Auswertung in einer SPS durchgeführt werden. Im Anschluss an das im QA-Schulungsraum stattgefundene Kolloquium stand für den prüfenden Professor Ulrich Hoffmann (FH-Aachen) und dem Zweitprüfer Friedhelm Steffens (QA) schnell fest, dass diese Leistung nur mit der Bestnote sehr gut (1,0) zu bewerten ist. Die Firma Quality Automation gratuliert Herrn Meurer ganz herzlich zu seinem bestanden Abschluss und freut sich auf eine eventuelle Zusammenarbeit bei seiner Masterarbeit.