Troubleshooting

 

Fehler, die eine schnelle Behebung durch ihre Komplexität nicht zulassen, können im Laufe der Zeit auch an bereits existierenden Anlagen auftreten. Dies können sporadisch auftretende Fehler sein oder solche, die aufgrund ihrer Geschwindigkeit oder Präsenzdauer nur schwer zu detektieren sind. Das hierfür benötigte Messequipment wird durch die geringe Auftrittswahrscheinlichkeit in vielen Unternehmen nicht ständig vorgehalten.

Die Quality Automation GmbH kann hier mit ihrem verfügbaren Messequipment bei verschiedenen Fehlerarten Abhilfe schaffen, wie beispielsweise:

  • Prozessablauffehler
  • Konstruktive Maßnahmen bei Hardwarefehlern
  • Kommunikationsfehler - Profibusdiagnose



Prozessablauffehler


Ausgeschlagene Lager, Wärmeentwicklung durch Reibung oder andere Fehlerquellen, welche nur zur Laufzeit entstehen, gestalten eine Fehlersuche mit herkömmlichen Methoden oftmals schwierig. Um hier eine zuverlässige Fehlerlokalisierung zu ermöglichen verfügt die Quality Automation GmbH über verschiedene Aufzeichnungsgeräte.

Beispielsweise ist es mit Hilfe von Highspeed-Imaging möglich, schnelle Ablauffolgen in Zeitlupe genau untersuchen zu können oder mit Thermografie das Wärmeaufkommen an verschiedenen Stellen festzustellen, um somit Rückschlüsse auf Fehlerherde folgern zu können.

Neben Aufzeichnungsgeräten bietet entsprechende Aufzeichnungssoftware eine Hilfestellung, um zeitliche Schaltungsfolgen der SPS während der Laufzeit aufzunehmen und mögliche Fehler in den Signalverläufen festzustellen.






Kommunikationsfehler - Profibusdiagnose


Die kontinuierliche Überwachung eines Netzes ermöglicht die frühzeitige Erkennung verborgener Fehler verschiedener Art – und zwar bevor die Kommunikation ganz ausfällt. Die Qualität von Bussystemen hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab. Gerade sporadisch auftretende Busstörungen oder ein kompletter Busausfall werden oftmals auf schadhafte Steckverbindungen, Teilnehmer oder EMV-Störungen zurückgeführt. Des Weiteren können Anlagenumbauten und eine damit verbundene Busverlängerung oder Verkürzung bei nicht angepassten Busparametern ebenfalls zu Fehlerquellen führen.

Zur Lokalisierung und Fehlerdiagnose sind spezielle Geräte zur physischen Messung von Nöten. Zur Profibusdiagnose verfügt die Quality Automation GmbH über Messinstrumente, die eine Analyse, Überwachung, Fehlersuche und Wartung von PROFIBUS-Systemen ermöglichen.

Typische Störungen während des Betriebs von PROFIBUS-Anlagen, wie Teilnehmerausfall, Kommunikationsfehler, Überschwinger oder gar Anlagenstillstand sind häufig in der Buselektrik und -verkabelung begründet. Es werden die Signalverhältnisse auf dem Bus übersichtlich dargestellt, welche dabei helfen Fehlerursachen schnell aufzuspüren und zu beheben. Zudem lässt sich mit einer gezielten Profibusdiagnose nebenbei der Datendurchsatz ebenfalls verbessern.

Gerade vor einer Abnahme von Neuanlagen ist es sinnvoll eine Profibusdiagnose als präventive Fehlervermeidung durchzuführen, um einem Ausfall im späteren Betrieb zu vermeiden.

Im Folgenden ist es sinnvoll in regelmäßigen Abständen die Busqualität zu überprüfen, um einer Verschlechterung der Busphysik frühzeitig entgegenwirken zu können und Produktionsausfälle zu vermeiden.